Archiv für Januar 2007

BDB-Studentenförderpreis 2007

Im Rahmen der Förderung des studentischen Nachwuchses lobt der Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure (BDB) einen Förderpreis für Studenten aus.

Wettbewerbsaufgabe:
Prämiert werden solche Studienarbeiten, die für die Entwicklung des Bauens unserer Zeit beispielhafte Gebäude, Ingenieurbauwerke, Konstruktionen oder städtebauliche Planungen zum Thema haben. Studienarbeiten aus den vorbenannten Themenbereichen können im Einvernehmen mit den entsprechenden Lehrstühlen oder mit den Dozenten der Hochschulen durchgeführt werden. Sie können auch im Rahmen einer Seminararbeit behandelt worden sein oder behandelt werden. Im Bereich beispielhafter Gebäude ist das Thema auf „Industrie-, Gewerbe- und Verwaltungsbauten“, beschränkt. In den Bereichen Konstruktionen und städtebauliche Planungen gibt es keine thematische Beschränkung.

Teilnahme:
Teilnahmeberechtigt sind alle Studenten an Hochschulen der Fachrichtung Architektur und Bauingenieurwesen sowie Berufsanfänger bis zwei Jahre nach Studienabschluss.

Termine:
Die Wettbewerbsarbeiten müssen bis zum 28. Februar 2007 der Bundesgeschäftsstelle vorliegen. Es gilt der Poststempel. Es dürfen keine Originale eingesandt werden.

Die Jurysitzung findet im März statt.

Die Wettbewerbsrichtlinien können bei der BDB-Bundesgeschäftsstelle, Willdenowstraße 6, 12203 Berlin, Tel. (030) 841897-0, Fax 841897-22 oder per eMail unter: info@baumeister-online.de, angefordert werden.

14. Januar 2007

Farbe in der Architektur. 08.02.2007

Brillux Architektenforum in München

bri_165.jpg
Farbe in der Architektur ist die Auseinandersetzung mit Raum und Umfeld, Material und Ökologie, Emotion und Repräsentation. Ihre Positionen zu diesem Thema werden die Referenten im Rahmen des 3. Brillux Architektenforums in München zur Diskussion stellen. Der Aspekt der Wahrnehmung wird im Mittelpunkt des einführenden Vortrages des Architekturpsychologen Dr. Riklef Rambow stehen.

Der Veranstaltungsablauf sieht von 13.00 bis 15.30 Uhr eine Rundfahrt unter dem Titel Farbe in der Stadt vor, dem sich das Architektenforum ab 16.00 Uhr anschließt. Das Veranstaltungsende ist gegen 20.00 Uhr vorgesehen.

Ihre Anmeldung bitte an:
Brillux GmbH & Co. KG
Frau Anne Rölver
Postfach 16 40
48005 Münster
Tel.: 0251 / 71 88 – 8799
Fax: 0251 / 71 88 – 439
E-Mail: kontakt@brillux.de

Referenten:
Prof. Adolf Krischanitz, Krischanitz + Frank Architekten, Wien, Berlin, Zürich; Dr. Riklef Rambow, BTU Cottbus; Prof. Matthias Sauerbruch, Sauerbruch Hutton Architekten, Berlin; Johannes Ernst, Steidle Architekten, München

Ort:
Literaturhaus München, Salvatorplatz 1

Termin:
8. Februar 2007

14. Januar 2007

imm-cologne. 15.01.-21.01.2007

von Christiane Brune-Wiemer

Mit dem ideal house cologne und der Trendschau informed by cologne bietet die diesjährige imm cologne wieder die möglichkeit, sich auf den neuesten Stand der gestalterischen Innovationen und Trends einzulassen.

Das Rahmenprogramm der Trendschau präsentiert sich mit täglich wechselnden Vortragsthemen und seinem Trendbuch Interior Trends 2007, dass unter katakog@koelnmesse.de bestellt werden kann:

Montag, 15.01.2007 – Form/ shape
Dienstag, 16.01.2007 – Funktion/ function
Mittwoch, 17.01.2007 – Muster/ pattern
Donnerstag, 18.01.2007 -Material/ material
Freitag, 19.01.2007 – Farbe & Licht/ colour & light

Ort:

Köln Messe
Köln Deutz

Öffnungszeiten:
9.00 – 18.00 Uhr

14. Januar 2007

FARBE materiell – virtuell / FARBLABOR

von Christiane Brune-Wiemer

Das Gewerbemuseum in Winterthur stellt mit zwei großen Ausstellungsprojekten die „Farbe“ in den Fokus der Besucher. Die Hauptausstellung FARBE materiell-virtuell zeigt Rauminstallationen der fünf Künstlern Ulrich Bachmann, Stefan Gritsch, Christian Herdeg, Andreas Hofer und Hans-Peter Kistler. Allen ist gemein, dass sie sich seit Jahren mit der Farbe intensiv auseinandersetzen, künstlerisch und forschend.

Als Parallelausstellung konfrontiert uns das FARBLABOR mit Fragen wie: Was ist überhaupt Farbe? Wie wirken Farben auf uns, wie wirken sie in ihrer vielfältigen Beziehung zueinander? Und: Wie gewinnt man Farben?

Die interaktiven Installationen und gestalterischen Experimenten des FARBLABORS wenden sich gleichermaßen an Kinder und Erwachsene. Spielerisch kann dem Geheimnis der Farbe auf die Spur gekommen werden.
Die Ausstellungen werden flankiert von einem vielfältigen wie erlebnisreichen Rahmenprogramm, dass sich bis in den April hinein zieht. Hier exemplarisch einige Daten:
18.01.2007
19.00 Uhr
Farbe zwischen Licht und Dunkelheit (Ulrich Bachmann)

25.01.2007
19.00 Uhr
Farbgeschichten (Georg Kremer)

22.02.2007
19.00 Uhr
Architektur und Farbe in der Stadt (Kurzreferate und Podiumsdiskussion)

28.01. – 25.02.2007
Farbatlas Zürich

Ein Forschungsprojekt des Haus der Farbe, Zürich, in Zusammenarbeit mit dem Amt für Städtebau, Zürich.

Resultate und erste Ergebnisse des Pilotprojektes werden in Schwamendingen präsentiert.

Workshops zu Farbe, Material und Struktur runden das Angebot des Museums ab. Die Technikwerkstatt unter Leitung von Beat Soller findet am 14. und 28.01, sowie am 25. Februar statt. Die Experimentierwerkstatt bietet ihre Kurse am 11. und 25. März sowie 22. April an. Sie werden von Ulrich Binder und Matteo Laffranchi geleitet.

Die Kurse können einzeln gebucht werden, Anmeldung eine Woche vor Kursbeginn über das Museum.

Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden sie hier.

7. Januar 2007

Vorheriger Beitrag


Kalendar

Januar 2007
M D M D F S S
« Dez   Feb »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Beiträge nach Monat

Beiträge nach Kategorien