Archiv für Februar 2010

Carmen Herrera. bis 02.05.2010

carmen_herrera_city_s.jpg

A City, 1948
Acryl auf Leinwand

von Christiane Brune-Wiemer

Trotz eines langen Malerinnenlebens, steht Carmen Herrera erst seit kurzem im Fokus der Kunstwelt. Warum das über all die Jahre so war und sich nun so plötzlich geändert hat, ist erstmal wenig verständlich.

1915 in Havanna geboren, studierte Herrera dort zunächst Architektur. Nach ihrer Heirat übersiedelte sie mit ihrem amerikanischen Mann nach New York, wo sie auch heute noch lebt und arbeitet. Sie beginnt dort an der Art Students League ein Kunststudium der Malerei. Zeitlebens ist sie ihr treu.

Herreras stilistischer Ausdruck liegt von Anfang an in der abstrakten Geometrie. Ab 1950 wird die Linienführung grafisch. Generell ist die Reduzierung in Form und Farbe Herreras persönliche Handschrift.

Das Museum Pfalzgalerie in Kaiserslautern zeigt nun erstmals eine große Retrospektive dieser so spät entdeckten amerikanischen Künstlerin. Ausgestellt werden insgesamt 55 Arbeiten aus dem Zeitraum 1948 bis 2007. Sie umfassen Zeichnungen ebenso wie Malerei.

mehr Informationen …

Ort:
Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern
Museumsplatz 1
D-67657 Kaiserslautern

Öffnungszeiten:
Di: 11 – 20 Uhr
Mi bis So: 10 – 17 Uhr
Mo geschlossen

Ostern:
Karfreitag geschlossen, Ostersamstag, -sonntag und -montag geöffnet

12. Februar 2010

James Turell. The Wolfsburg Project. bis 05.04.2010

von Christiane Brune-Wiemer

Der Lichtkünstler James Turell wurde 1943 in Los Angeles geboren. Er studierte am Pomona College Mathematik und Psychologie. Das sich anschließende Kunststudium an der Claremont Graduate School schloß Turell 1973 mit dem MA ab.

Für Wolfsburg hat Turell nun seine bisher größte begehbare Lichtinstallation entwickelt. Es ist die bisher umfangreichste Ausstellung innerhalb Deutschlands. Das Zusammenspiel von Licht, Farbe und Raum sowie die Wirkung auf den Betrachter, macht die Ausstellung zu einem wahren Sinneserlebnis. „Mit den Augen fühlen“ (J. Turell), wann können wir das schon?

mehr Informationen …

Ort:
Kunstmuseum Wolfsburg
Hollerplatz 1
D-38440 Wolfsburg

Öffnungszeiten:
Mi – So: 11.00 – 18.00 Uhr
Di: 11.00 – 20.00 Uhr
Montag geschlossen

12. Februar 2010

Das Roden-Crater-Projekt. Vortrag 17.02.2010

Im Wolfsburger Kunstmuseum referiert Prof. Dr. Michael Schwarz über Turelles wohl wichtigstes und vielleicht auch bekanntestes Projekt: den Roden Crater in Arizona.

Seit über 30 Jahren arbeitet Turell an diesem Projekt in einem wahrlich alten Meteoritenkrater in der Nähe von San Franscisco. Der Krater selbst wird dabei zum Raum und Rahmen seiner Lichtkunst.

Für eine Teilnahme an dem Vortrag ist eine Anmeldung erforderlich unter:
gkolleck@kunstmuseum-wolfsburg.de

Ort:
Kunstmuseum Wolfsburg

Zeit:
17.02.2010, 19 Uhr

12. Februar 2010

Pantone Lizenzierung für Farbproduktionssystem Bizhub Pro C65hc.

Der Bizhub Pro C65hc wurde als erstes Farbproduktionssystem von Konica Minolta auf Basis des Pantone Matching Systems überprüft und lizenziert. Damit entspreche das mehrfach preisgekrönte Modell nun auch dem Pantone Colour Approved-Standard, meldet das Unternehmen.

weiterlesen …

12. Februar 2010

Vorheriger Beitrag


Kalendar

Februar 2010
M D M D F S S
« Mai   Mrz »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728

Beiträge nach Monat

Beiträge nach Kategorien