Archiv für Juli 2010

Deckengemälde des Künstlers Wenzel Hablik entdeckt.

Die Lübecker Nachrichten berichten über die Entdeckung von Deckengemälden Wenzel Habliks in der Bad Oldesloer Theodor-Storm-Schule.

Wenzel Hablik wurde 1881 in Brüx, Westböhmen, geboren und starb 1934 in Itzehoe, das seit 1907 zu seiner neuen Heimatstadt wurde. Hablik arbeitete als Maler, Architekt, Innenarchitekt und Designer. Er gilt als einer der bedeutendsten Künstler Schleswig-Holsteins.

zum Artikel …

30. Juli 2010

Gute Gestaltung 11.

Bis zum 30. September können sich Kreative für den Wettbewerb Gute Gestaltung 11 des  DDC (Deutsche Designer Club e.V.) in acht Kategorien anmelden. Die eingereichten Arbeiten sollen aus den Jahren 2009 und 2010 stammen.

Einsendeschluss ist der 30. September 2010, für Geschäftsberichte gilt der 17. September 2010.

mehr Information und Anmeldung ….

30. Juli 2010

Erweitertes Farbspektrum bei Teppichfliesen.

InterfaceFLOR erweitert sein Farbspektrum

Straightforward ist eine flexibel einsetzbare, hochstrapazierfähige Teppichfliese für den Objektbereich. Zur Auswahl stehen 13 Objektfarben als Braun- und Grautöne sowie Grün- und Blaunuancen im Format 50 x 50 cm. Zehn neue kräftige Farben stehen für die Verlegung im Random-Design zur Verfügung.

Die Fliesen können in zwei verschiedenen Arten verlegt werden: im Schachbrett oder ohne erkennbares, zufällig entstehendes System (Random-Design). Um diese gestalterische Freiheit zu gewährleisten, gibt es pro Farbe vier unterschiedlich gemusterte Fliesen.

mehr Information …

30. Juli 2010

Die Farben Giottos. bis 05.09.2010

Assisi feiert in diesem Jahr das Jubiläum 800 Jahre Franziskanerorden. Wohl in diesem Zusammenanhang wurden in der Basilica di San Francesco in Assisi die Restaurierungsarbeiten der Wandmalereien Giottos abgeschlossen. In der Capella di S.Nicola der Basilica Inferiore (Unterkirche) ist es Besuchern derzeit möglich, die Gerüste zu betreten und die Farben Giottos aus unmittelbarer Nähe zu betrachten. Eine wohl einmalige Gelegenheit! Insgesamt hat Giotto in der Basilica di San Francesco 12.000 Quadratmeter Fresken angelegt.

In der Basilica Superiore (Oberkirche) ermöglicht ein eigens gekennzeichneter Rundgang, Szenen aus dem Leben des Hl. Franziskus zu studieren. Der kürzlich restaurierte Palazzo del Monte Frumentario, der im 14. Jahrhundert nur wenige Schritte von der Basilica entfernt errichtet wurde, bietet Multimedia-Informationen und eine virtuelle Ausstellung zu Giottos Leben.

Mit einer einzigen Eintrittskarte kann man die Restaurierungs-Werkstätte der Cappella di San Nicola und die Ausstellungsbereiche des Monte Frumentario besuchen. Sie ermöglicht zudem den Eintritt in den Palazzo Vallemani, Sitz der städtischen Gemäldesammlung Pinacoteca Civica, wo einige großartige, von den Originalwänden abgenommene Fresken von Giotto und anderer Künstler Assisis, die an der Errichtung der Basilica beteiligt waren, aufbewahrt werden.

20. Juli 2010

Vorheriger Beitrag


Kalendar

Juli 2010
M D M D F S S
« Jun   Sep »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Beiträge nach Monat

Beiträge nach Kategorien