Archiv für Januar 2011

Symposium: Authentizität. 28.01.11

Das Karlsruher Institut für Technologie veranstaltet am 28. Januar 2011 ein Symposium AUTHENTIZITÄT – Sehnsucht nach der Wahrhaftigkeit in der Architektur in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Baukultur, der Architektenkammer Baden-Württemberg, der Karlsruher Universitätsgesellschaft, der Beton Marketing Süd , docomomo, Werkbund und BDA , der Paul Feederle GmbH sowie dem British Council.

Die international ausgerichtete Veranstaltung zur Architekturtheorie findet statt  u.a. mit:

: Adam Caruso, Caruso St. John Architects, London/UK
: Donatella Fioretti, Bruno Fioretti Marquez Architekten, Berlin
: Andreas Hild, Hild und K Architekten, München
: Hans Dieter Huber, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
: Susanne Knaller, Karl-Franzens-Universität Graz/A
: Aram Mattioli, Universität Luzern/CH
: Michael Petzet, ICOMOS, München
: Lois Renner, Künstler, Wien/A

Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird als AiP/SiP Fortbildung bei der Architektenkammer Baden-Württemberg anerkannt.
Beginn ist um 9 Uhr, voraussichtliches Ende um 19 Uhr.

weitere Informationen und Anmeldung …

Ort:
HS Egon Eiermann
Fakultät Architektur
Englerstraße 7
D-76131 Karlsruhe

23. Januar 2011

Lebens- und Lernraum Schule – Pädagogische Architektur. 28.01. – 13.02.11

Die inspirierende Architekturausstellung zur Schulbaukultur ist zwei Wochen lang in Bremerhaven zu Gast. Sie entstand vor dem Hintergrund der gegenwärtig geführten Debatten über die Zustandsbeschreibung von Schulen, Schulformen und Schularchitektur im Zusammenhang mit gesellschaftlichen Umbrüchen und geänderten Anforderungsprofilen.

Gezeigt werden gute Bespiele, Konzepte und Ideen für den Schulbau. Die erfolgreichsten Bildungssysteme Europas haben bereits vor Jahren den Zusammenhang von Schulraum und gelungener pädagogischer Arbeit erkannt und mit vielen überzeugenden Beispielen unter Beweis gestellt. Entwickelt wurde die Wanderausstellung von der Montag Stiftung in Bonn.

Begleitend zur Ausstellung gibt es am 03. Februar um 18 Uhr eine Vortragsveranstaltung mit dem Thema Schule von morgen – Auf dem Weg zu einer pädagogischen Architektur.

Ausstellungs- und Vortragsort:
Historisches Museum Bremerhaven
An der Geeste 4
D-27570 Bremerhaven

Öffnungszeiten:
Di – So: 10 – 18 Uhr

23. Januar 2011

ZERO – ∞. bis 13.02.11

Das SCHAUWERK Sindelfingen zeigt einen repräsentativen Ausschnitt der Sammlung Schaufler. Malerei, Skulptur, Lichtarbeiten, Rauminstallationen und Fotografie der letzten 50 Jahre werden zum Auftakt zu sehen sein – darunter viele Arbeiten, die noch nie öffentlich ausgestellt waren.

Die äusserst vielfältige Sammlung spiegelt wichtige Entwicklungen der deutschen und internationalen Kunst der letzten 50 Jahre wider. Neben einem Raum mit Lichtarbeiten von Dan Flavin, François Morellet u. a., ist ein Ausstellungsbereich mit Werken von Rupprecht Geiger, Günter Fruhtrunk und Ettore Spalletti dem Thema Farbe gewidmet.

Ort:
SCHAUWERK Sindelfingen
Eschenbrünnlestraße 15/1
D-71065 Sindelfingen

Öffnungszeiten:
Sonntag: 11:00-17:00 Uhr

23. Januar 2011

Das Geistige in der Kunst. bis 27.02.11

Das Museum Wiesbaden zeigt noch bis zum 27. Februar die Ausstellung Vom Geistigen in der Kunst – Vom Blauen Reiter zum Abstrakten Expressionismus.

Im Mittelpunkt steht die Entstehung, Formulierung und Fortsetzung derjenigen künstlerischen Positionen des Expressionismus, die im Zentrum und im Umfeld des „Blauen Reiter“ gestanden und anregend auf den Abstrakten Expressionismus gewirkt haben. Dabei geht es insbesondere um die Suche nach dem „Geistigen“ in Farbe und Form der modernen Malerei.

Vier Themenschwerpunkte gliedern die Ausstellung. Sie führen von München und Murnau hin zur Entstehung der Blaue Reiter. Synthese und Synästhesie, Farbe, Form und innerer Klang verdeutlicht am Beispiel der Bühnenkomposition von Wassily Kandinsky das Bemühen, Kunst als Gesamtkunstwerk zu positionieren und so eine Synthese der Künste zu erreichen. Das dritte Thema, Galka Scheyer und Die Blaue VierTransatlantische Transferleistungen in der Kunst der Moderne, ist in sich unterteilt und wendet sich einerseits der Weiterentwicklung einzelner Akteure wie Kandinsky und Jawlensky zu, andererseits werden die Blauen Vier, Feininger, Jawlensky, Kandinsky und Klee, in den Vordergrund gestellt. Im vierten Themenblock, Der Vorstoß ins Reich des Sublimen, wird an exemplarischen Beispielen der Einfluss des geistigen Gehalts des „Blauen Reiter“ auf Positionen des abstrakten Expressionismus und der Farbfeldmalerei im Amerika der Nachkriegszeit aufgezeigt.

Ort:
Museum Wiesbaden
Friedrich-Ebert-Allee 2
D-65185 Wiesbaden

Öffnungszeiten:
Di: 10 – 20 Uhr
Mi – So und an Feiertagen: 10 – 18 Uhr

23. Januar 2011

Vorheriger Beitrag


Kalendar

Januar 2011
M D M D F S S
« Dez   Mrz »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Beiträge nach Monat

Beiträge nach Kategorien