Windpark im Licht. 28. – 30.08.14

25. August 2014

von Christiane Brune-Wiemer

Schleswig-Holstein steht für Windenergie, und belegt das mit seinen zahlreichen und weithin sichtbaren Windrädern. Nicht jedem gefällt diese architektonische Struktur in der Landschaft. Aber kann man sich dem Thema auch anders annähern?

Diese Frage stellte sich die in Pinneberg lebende Künstlerin Gisela Meyer-Hahn und wendet sich in ihrem neuesten Projekt nun gerade dieser Energie-Architektur zu. Mittels Farbe und Licht wird sie an drei Abenden den Windpark Uetersen einer künstlerischen Wandlung unterziehen um eine Ästhetik der Türme sichtbar und erlebbar zu machen.

In Architektur wie Kunst sind die Zusammenhänge von Licht und Farbe ein mehr oder weniger bekanntes Phänomen. Studien zur Wirkung von Farbe und Licht auf Mensch und Umwelt liegen vor und verdeutlichen auch die Auswirkungen auf unsere Sinneswahrnehmung.  Der Besucher dieser nächtlichen Veranstaltungen wird vielleicht selber feststellen können, dass die projizierte Farbe am 70m hohen Turm seine akustische Wahrnehmung beeinflusst, sobald er sich in der Nähe der Windkraftanlage befindet. Von Ferne bleibt die dynamische Lichtchoreografie ein sichtbares Erlebnis. Das erbetene Feedback der Besucher wird erfasst und ausgewertet. Es entsteht zudem eine Studie über die Sehempfindlichkeiten von Tieren, die diesen Windpark passieren. Diese künstlerische Intervention möchte darüber hinaus dazu führen, oder zumindest dazu anregen, die Windanlagen-Architektur mit einem konkreten Farb- und Lichtkonzept zu planen und zu bauen – und damit eine breitere Akzeptanz durch Veränderung der baulichen Ästhetik zu erreichen.

Das Windpark Uetersen-Projekt wird anschließend von Gisela Meyer-Hahn in Husum vom 21. bis 23. September fortgeführt. Es ist Teil des dortigen Kultur21 Festivals.

Fest steht jedoch schon heute, das Windpark im Licht viele Institutionen für eine Zusammenarbeit im Öffentlichen Raum miteinander verbinden konnte. Das Projekt steht für Made in Schleswig-Holstein und repräsentiert die technischen, energetischen sowie künstlerischen Innovationen dieses nördlichsten Bundeslandes. Als Schirmherr steht daher auch der Ministerpräsident Torsten Albig zur Seite.

Für alle Interessierten, der Windpark Uetersen liegt zwischen Uetersen und Groß Nordende, nordwestlich vor den Toren Hamburgs.

Veranstaltungsort:
Windpark Uetersen
am Ochsenweg

Datum:
28. – 30. 08.14 jeweils ab 21 Uhr

 

Einsortiert in der Kategorie Sonstiges


Anmelden

Kalendar

August 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Die letzten Beiträge