Farben in der Stadt. 03.11.15

31. Oktober 2014

Lebensräume als Farbräume erfassen

Im Rahmen des Studienprojektes “U-Bahn, Grafik-Bahn, Pikto-Bahn”  hält der Kunsthistoriker Lino Sibillano, Zürich, an der TU Berlin einen öffentlichen Gastvortrag. Beginn ist um 18 Uhr.

Lino Sibillano sagt zum Inhalt seines Vortrages: Farbe ist in unseren öffentlichen wie auch privaten Lebensräumen allgegenwärtig und beeinflusst deren Identität und Atmosphäre. Doch sowohl Architektur als auch der öffentliche Raum werden nur selten unter dem Aspekt der Farbe untersucht. Das 1995 in Zürich gegründete Haus der Farbe, eine Fachschule für Gestaltung in Handwerk und Architektur, analysiert im Rahmen von Forschungsprojekten Städte, Ortschaften und auch Einzelbauten als Farbräume. Aus den Studien werden jeweils spezifische Darstellungsformen und Arbeitsinstrumente für die Farbgestaltung am Bau und in der Stadtplanung entwickelt.

Anhand von ausgewählten Projekten werden die Methoden und Arbeitsinstrumente vorgestellt, mit denen in Zürich gearbeitet wird.

Ort:
TU Berlin
Geodätenstand
Straße des 17. Juni 135
Hauptgebäude Altbau
Raum H 6101

Zeit:
03.11.2014
18 Uhr

 

Einsortiert in der Kategorie Sonstiges


Anmelden

Kalendar

April 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Die letzten Beiträge